Ashram-Jesu-Meditation

"Innehalten ist diejenige Aktivität, durch welche die alte Gewohnheit ihre Kraft verliert." Marjorie Barstow (1899-1995)


 

 Ashram-Tage 

samstags von 10.00 bis 17.30 Uhr 

am 30.06. (geändert!), 04.08. (neu! zusätzlicher Termin)

15.09., 27.10., 01.12.2018

in der Alten Dorfkirche Köln-Junkersdorf

  (Am Schulberg 4, 50858 Köln)

 

 

Elemente Sitzmeditation, Gehmeditation, Betrachtung Heiliger Schriften der Weltreligionen; Schweigen bis auf die Einleitung und ein Gespräch am Nachmittag..

Die Meditation wird angeleitet nach der im Ashram Jesu geübten Meditierpraxis; diese hat Parallelen bei den christlichen Vätern des 5./6. Jahrhunderts; Benedikt von Nursia zum Beispiel spricht vom "Wohnen in sich selbst". Methodisch gibt es auch Parallelen zur buddhistischen Vipassana-Meditation.

 

Ashram-Tage regen dazu an, inne zu halten, wieder in tieferen Kontakt mit sich selbst zu kommen und auf diese Weise ein wenig mehr Klarheit und Orientierung ins eigene Leben zu bringen. Für die eigene Meditation, das eigene Gebet, den eigenen spirituellen Weg können sie kostbare Impulse geben.

 

Die Ashram-Tage sind jeweils offen für alle Interessierten. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist die Bereitschaft, sich auf den Tag einzulassen.

 

Leitung Ada v. Lüninck

Kosten Selbsteinschätzung/Spende

Mitzubringen eigene Meditationsutensilien soweit vorhanden; dicke Socken.

Stühle, Sitzkissen und einige Sitzunterlagen gibt es vor Ort.

Verpflegung Es gibt ein einfaches warmes vegetarisches Mittagessen. 

Tee, Kaffee stehen den Tag über zur Verfügung.

Anmeldung bitte verbindlich bis zum dem Termin jeweils vorausgehenden Mittwoch

(Ich muss einkaufen + kochen!)

bei Ada v. Lüninck Tel. 0221 96715347 oder E-Mail

 

__________________________________________________________ 

 

 



Buchempfehlung

Das Buch zur Spiritualität des Ashram Jesu ist im März 2016 im Echter-Verlag erschienen. Ich kann es nur von Herzen empfehlen: